Skip to main content
Injektionskanülen

Injektionskanülen

Die Injektionskanülen der Firma Vogt Medical GmbH werden nach ISO-Vorgaben hergestellt und sind für alle gängigen Indikationen einsetzbar. Die Injektionsnadeln sind in allen gängigen Größen verfügbar und sind nach dem international geltenden Colourcode gekennzeichnet. Die Spritzen zeichnen sich durch einen speziellen Facettenschliff aus und penetrieren dadurch die Haut, das Gewebe relativ schmerzfrei.

Produktbeschreibung:

  • Regulärschräge für die intramuskulären und subkutanen Injektionen
  • Injektionskanülen werden zusammen mit Spritzen, Tranfusions- und Infusionssystemen für die Injektion von Medikamenten, Blutentnahmen und Bluttransfusion verwendet
  • Durch den dreifachen Lanzettenschliff sowie durch eine hochpolierte Oberfläche der Injektionskanüle gleitet sie reibungslos durch Gewebe und schützt vor Gewebeschäden
  • Die verschiedenen Spitzenschrägen der Kanülen (regulär, kurz, intradermal) ermöglichen es, die entsprechende Kanüle bei jeder Behandlung individuell nach den Bedürfnissen des Patienten auszuwählen:
  • Regulärschräge für die intramuskulären und subkutanen Injektionen
  • Kurzschräge für die intravenösen und intra-arteriellen Injektionen sowie für die Blockade peripherer Nerven
  • Intradermalschräge für die Injektion von Medikamenten zwischen den Schichten der Haut (Epidermis und Dermis)
  • Die Größe der Kanüle kann leicht anhand der Farbcodierung vom Ansatz erkannt werden
  • Die Kanüle kann mit Spritzen mit Luer- und Luer-Lock-Ansätzen verwendet werden

Medizinische Materialien (geprüfte Sicherheit): 

  • Ansatz und Schutzkappe - Polypropylen
  • Kanüle - hochwertiger Stahl mit hohem Chrom- und Nickelgehalt produziert entsprechend der AESI-Standards
  • Festsetzung der Kanüle im Ansatz - Epoxidharz
  • Schmiermittel – Silikonöl

Verpackung: Blister/Box/Karton

Qualität: in Übereinstimmung mit ISO-Normen ISO 7864, ISO 6009

Sterilisation: Ethylenoxid

Haltbarkeit: 5 Jahre

Kontakt: sales@vogt-medical.com 
Download PDF: Injektionskanülen